Unternehmen

Sportförderung

Der MultiSyst Deutschland GmbH ist es wichtig der Gesellschaft etwas zurück zu geben, einen Beitrag zu leisten und für seine Mitarbeiter als Vorbild voran zu gehen.

SportlerSo wird im Bereich der früheren Leidenschaft des Geschäftsführers, dem Judo, der 2te Bundesligaclub JC Bushido Köln gesponsert. 

Ohne diesen Beitrag wäre es einem solchen Verein nicht möglich in dieser Klasse zu starten.

Herr Kanis ist davon überzeugt, dass sich Attribute aus dem Sport auf die Arbeit und das ganze Leben übertragen lassen. So wird eine Brücke zwischen Sport und insbesondere dem Aufgabenfeldes des Vertriebes geschlagen.

 

Nadja BazynskiInformationen

Nadia BazynskiHallo, mein Name ist Nadja Bazynski, ich bin 22 Jahre alt und wohne in Köln. Ich betreibe eine duale Karriere, dass heißt ich betreibe Hochleistungssport in der Sportart Judo und befinde mich gleichzeitig in der Ausbildung zur Kommissarin bei der Landespolizei NRW in Köln. Ich habe im Alter von 6 Jahren beim ASV Kerpen mit dem Judo-Sport begonnen. Mit 13 Jahren entschied ich mich dazu, mehr in meinen Sport zu investieren und wechselte zum TSV Bayer 04 Leverkusen.

Fortan trainierte ich täglich in Leverkusen bzw. im Bundesleistungszentrum in Köln. Nach 3 Jahren wurde ich erstmals in die Nationalmannschaft des Deutschen Judobundes berufen und in der Folge durfte ich Deutschland bei den „European Youth Olympic Festival“ in Tampere (Finnland) voller Stolz vertreten. So waren die Zeichen für meine weitere sportliche Zukunft gesetzt. Nach weiteren erfolgreichen Wettkampfeinsätzen wurde ich auch im Bereich der Juniorinnen für Europa- und Weltmeisterschaften nominiert. Ich erreichte dort im Einzelwettbewerb jeweils einen 5. Platz, mit dem Team gewann ich sogar die Bronze Medaille bei den Weltmeisterschaften 2013 in Ljubiljana (Slovenien). Im darauffolgenden Jahr konnte ich bereits auf Top Niveau bei den Frauen erste Erfolge feiern. So gewann ich meinen ersten European Cup und auch Bronze Medaillen beim Grand Prix in Jeju (Korea), der Militärweltmeisterschaft und den Europameisterschaften in der Altersklasse unter 23 Jahren.

In diesem Jahr konnte ich bereits bei der Universiade (Olympische Spiele der Studierenden) in Gwangju (Korea) ebenfalls eine Bronze Medaille gewinnen. Jetzt trainiere ich bereits seit 4 Jahren überwiegende im Bundesleistungszentrum / Olympiastützpunkt bei meinem Vater und Bundestrainer Michael Bazynski und Martin Drechsler. Seit 2013 kämpfe ich darüber hinaus für den JSV Speyer. In diesem Team konnten wir 2014 den Europa Pokalsieg und in diesem Jahr erstmals den Sieg in der Bundesliga feiern. Im beruflichen Bereich versuche ich nun nach erlangtem Abitur meine Ausbildung zu Kommissarin ebenso erfolgreich zu absolvieren. Die Polizei NRW unterstützt mich bei der Kopplung dieser beiden parallel geschalteten Tätigkeitsfelder. Meine Dienststelle will mich so, bei meinem Ziel der erfolgreichen Teilnahme bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio unterstützen.

Seit nun etwas mehr als einem halben Jahr unterstützt mich die Firma MultiSyst auf meinem „olympischen Weg“. Sie hilft mir dabei, dass ich mich auf meine Doppelbelastung mit Ausbildung und Hochleistungssport konzentrieren kann. Neben dem zweimaligen täglichen Training, vieler Wettkampf- und Trainingsreisen und der Ausbildung bleibt mir sicherlich keinerlei Zeit zur zusätzlichen Absicherung meines Lebensunterhaltes. Die Unterstützung durch MultiSyst macht daher diesen Weg für mich erst möglich. Wie auch die Firma MultiSyst durch zielstrebige und beharrliche Arbeit weiter wachsen will, so will auch ich durch außergewöhnlichen Einsatz außergewöhnliche Erfolge erzielen. Mein Traum von dem Gewinn einer olympischen Medaille in Tokyo 2020 soll wahr werden!

Benjamin Münnich –Deutscher Judoka – 81 KgInformationen

Benjamin Münnich ist ein international aktiver Judoka in der Gewichtsklasse bis 81 Kg. Im Alter von fünf Jahren fing er 1995 mit dem Judosport an. 2011 schaffte er den Sprung in die deutsche Judo Nationalmannschaft. Bereits mit 20 Jahren kämpfte der Spitzensportler in der Judo Bundesliga, aktuell geht er für den Judo Club Bushido Köln an den Start.

Zu seinen größten Erfolgen zählen die Bronzemedaillen 2014 bei dem Grandprix in Astana und 2015 beim European Open in Warschau sowie mehrere Medaillen bei deutschen Meisterschaften. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2017 ist sein langfristiges Ziel. Parallel zu seiner sportlichen Karriere hat er das erste juristische Staatsexamen erfolgreich absolviert und promoviert aktuell an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.